LÖSUNGEN FÜR DIENSTLEISTER - HANDEL - GASTRONOMIE
bonit.at Software OG, Hans-Grünseis-Gasse 3, 2700 Wiener Neustadt

Handbücher

Wählen Sie Ihr Handbuch >>
Volltext-Suche in FLEXX:

Bei bonit.at Software können Sie die Handbücher zu allen Produkten bereits vor dem Kauf einsehen und kaufen somit nicht die sprichwörtliche "Katze im Sack".

6.1. Konfiguration Ferndisplay / Küchendisplay
Zurück zur Übersicht | Seite drucken



Das Küchendisplay (in der nachfolgenden Anleitung auch Ferndisplay genannt) dient als Ersatz oder Ergänzung zu Bondruckern in Küche, Theke oder Schnellrestaurants. Sobald ein Produkt boniert wurde erscheint es am Ferndisplay - genau so wie es am Bondrucker ausgedruckt geworden wäre. Es gibt zwei Ansichten. Die Listenansicht und die Bonansicht. In diesem Kapitel wird die technische Einrichtung und Konfiguration erklärt, im nächsten Kapitel die Funktion.

Hardware:

Je nach Einsatzgebiet kann das Ferndisplay auf einem separaten Rechner mit Touchscreen (z.b. Küche, Pizzaplatz) oder auf dem Kassenrechner auf dem zweiten VGA-Ausgang laufen (Cocktailbar). Je größer die Bildschirmauflösung ist, desto mehr Bons kann man in der Bonansicht darstellen. Als Untergrenze empfehlen wir 17" Bildschirme. Die Bedienung kann per Maus/Tastatur oder per Touchscreen erfolgen.

Konfiguration:

Starten Sie das Ferndisplay über das eigens dafür angelegte Shortcut-Icon. Im Betrieb ist es praktisch das Ferndisplay automatisch beim Windows-Start über die Autostart-Gruppe starten zu lassen.



Beim erstmaligen Start werden Sie (genau so wie beim erstmaligen Start der BONit FlexX Hauptanwendung) nach Lizenzcodes gefragt, diese bitte eingeben. Wenn die Abfrage nach dem Datenordner kommt, dann sollten Sie hier bereits auf den freigegebenen Ordern "BONitFlexX" Ihrer Kasse verweisen, da das Ferndisplay auf die Ferndisplay.mdb Datenbank zugreifen können muss. Entsprechend müssen auch Schreib- und Leserechte für die Windows-Freigabe Ihrerseits eingerichtet werden.

Sobald Sie das Ferndisplay gestartet haben, gelangen Sie über den blauen Link links oben in die Konfiguration:



Die meisten Punkte sind selbsterklärend. Bei Displaykennung wählen Sie bitte eine Kennung. Falls Sie mehrere Ferndisplays verwenden, dann können Sie überall die selbe Kennung eingeben (gleiche Anzeige auf allen Displays) oder überall eine andere Kennung (Anzeige lässt sich Displayabhängig steuern).

Sortierung betrifft die Artikelsortierung in der Listenansicht - einfach ausprobieren.

Drucker: damit können Sie den Bon über das Ferndisplay bei Bedarf (Button mit Druckersymbol unter Bonansicht)auch auf einem Bondrucker ausgeben.

Ausgabe auf Bildschirm:



Bei Verwendung eines erweiterten Windows-Desktops mit einem zweiten Grafikkartenausgang haben Sie hier die Wahlmöglichkeit auf welchem Bildschirm das Ferndisplay ausgegeben werden soll. Wird das Ferndisplay mit einem eigenen PC gesteuert, dann gibt es keine Auswahl.

Um die gebuchten Artikel statt auf dem Bondrucker auf dem Ferndisplay ausgeben zu lassen, brauchen Sie einfach im Artikelstamm bei jedem Artikel den Ausgabe-Bondrucker auf das entsprechende Ferndisplay umzustellen. Da pro Artikel bis zu zwei Ausgabemedien möglich sind, können Sie den Artikel auf zwei unterschiedlichen Ferndislays oder auf einem Drucker und einem Ferndisplay oder allen Kombinationen davon ausgeben lassen.



Damit ist die Konfiguration abgeschlossen und Sie können sich im nächsten Kapitel die Funktionsweise ansehen.




Zurück zur Übersicht | Seite drucken