LÖSUNGEN FÜR DIENSTLEISTER - HANDEL - GASTRONOMIE
bonit.at Software OG, Hans-Grünseis-Gasse 3, 2700 Wiener Neustadt

Handbücher

Wählen Sie Ihr Handbuch >>
Volltext-Suche in FLEXX:

Bei bonit.at Software können Sie die Handbücher zu allen Produkten bereits vor dem Kauf einsehen und kaufen somit nicht die sprichwörtliche "Katze im Sack".

3.3. Druckereinrichtung, Layout und Aktivierung der internen Küchen- und Thekenbons
Zurück zur Übersicht | Seite drucken



Die Druckereinrichtung erreichen Sie über das BackOffice mit folgender Taste.



Die Druckereinrichtung in BONit FlexX hat zwei grundlegende Aufgaben:

a) Definition welche Drucker in BONit FlexX genutzt werden und welche nicht genutzt werden.
In der Liste befinden sich alle im System gefundenen Drucker. Beim allerersten Aufruf dieser Funktion werden alle im System gefundenen Drucker aufgelistet und aktiviert. Sie können Drucker, welche Sie nicht mit BONit FlexX verwenden möchten, anklicken und im schwarzen Balken das Häkchen bei "aktivieren" entfernen. Somit werden diese Drucker bei der Druckerauswahl in den diversen Berichten nicht mehr angezeigt (siehe Screenshot 2).

b) Definition wie interne Theken- und Küchenbelege aussehen und was darauf angedruckt werden soll.
Sie können, für jeden Drucker getrennt, die Einstellungen für den Küchen- und Thekenbon definieren. Beispielsweise können Sie auf dem Thekenbeleg die Speisenfolgen ausblenden und Preise andrucken und in der Küche ganz andere Infos andrucken lassen. Sie können auch einen Ausweichdrucker definieren. Ist der Drucker nicht bereit (ausgeschaltet, Papier aus), dann wird der Druck (abhängig von den Möglichkeiten des Druckertreibers) auf einen anderen vordefinierten Drucker umgeleitet.



Wenn Sie Drucker in der Windows-Systemsteuerung hinzufügen oder entfernen, dann sieht die Anzeige der Drucker (Liste oben) entsprechend anders aus (siehe Legende rechts). Sie können dann entweder die ursprüngliche Druckerkonfiguration in Windows wiederherstellen oder mit der blauen Taste eine automatische Korrektur durchführen. Beachten Sie aber, dass möglicherweise bereits Artikel oder Zahlungsarten einem Drucker zugeordnet sein könnten, bevor Sie diesen aus dem System entfernen.



Direkt im Artikelstamm können Sie jedem Artikel bis zu zwei Drucker zuordnen, auf denen die Küchen- oder Thekenbelege gedruckt werden sollen. Vergessen Sie nicht die Funktion auch zu aktivieren ("Belegdruck generell aktivieren"). Mit der Taste "Druckerzuordnung nach Artikelgruppen" können Sie automatisch die bei den Artikelgruppen hinterlegten Drucker allen Artikeln zuordnen. Sie können auf die Taste "AG" klicken um die Artikelgruppen zu bearbeiten.



Küchen- und Thekenbelege können Sie individuell gestalten. Hier ein paar Beispiele:




Um von mehreren Arbeitsstationen auf einen Drucker zugreifen zu können, muss der Drucker auf jeder Arbeitsstation identisch benannt sein. Im Optimalfall verwenden Sie netzwerkfähige Drucker. Die Verwendung von Windows-Druckerfreigabe wird nicht empfohlen.

Ein Drucker - mehrere Einzelbons für Küche und Schank:

In vielen Fällen hat man an das Kassensystem nur einen Drucker angeschlossen, möchte aber für Küche und Theke getrennte Bons haben. Das ist auch ganz einfach möglich. Installieren Sie einfach für Ihren Drucker zweimal den Druckertreiber und benennen diese in der Systemsteuerung unterschiedlich. In der Grundauslieferung unserer Kassen sind sogar drei Druckertreiber angelegt "Rechnungsdrucker", "Schank" und "Kueche". Nun weisen Sie einfach jeden Artikel den gewünschten Drucker zu und Sie erhalten beim Buchen für Küche und Theke (Schank) getrennte Ausdrucke. Diese Funktion kann natürlich auch weitergeführt werden und man könnte auch einen Drucker "Cocktails", "Eis" etc. anlegen. Bitte beachten Sie, dass die Mehrfachinstallation immer von den Möglichkeiten des Druckertreibers abhängt. EPSON Druckertreiber der Generation "AdvancedDriver" unterstützen diese Mehrfachinstallation nicht wie gewünscht.

Druckereinrichtung in der Windows Systemsteuerung:

Wählen Sie den Drucker den Sie einstellen möchten in der Systemsteuerung > Geräte und Drucker:





Klicken Sie auf "Einstellungen" und im nächsten Fenster auf "Erweitert":



Stellen Sie das Papierformat auf 80x3276 (statt 80 kann hier auch 72,78 oder 83 stehen):



Bei manchen Druckertreibern muss man im Reiter "Geräteeinstellungen" das Papierformat nochmals einstellen:



Wiederholen Sie diese Einstellung mit allen Druckertreibern die auf Bonpapier ausdrucken. EPSON Druckertreiber der Generation "AdvancedDriver" können hier mitunter ein nicht nachvollziehbares Verhalten zeigen - ggf. ein anderes Modell verwenden.




Zurück zur Übersicht | Seite drucken