LÖSUNGEN FÜR DIENSTLEISTER - HANDEL - GASTRONOMIE
bonit.at Software OG, Hans-Grünseis-Gasse 3, 2700 Wiener Neustadt

Handbücher

Wählen Sie Ihr Handbuch >>

Volltext-Suche im Online Handbuch von FLEXX:

5.34. Installation EFSTA Fiskalregister und technische Sicherheitseinrichtung / Signaturchip
Zurück zur Übersicht | Seite drucken



Die exakte Ablaufbeschreibung von der Bestellung bis zur Installation mit allen Formularen und Anleitungen finden Sie unter diesem Link: [ EFSTA Anmeldung ].

ACHTUNG: DIE HIER BESCHRIEBENEN FUNKTIONEN SOLLTEN ERST NACH RÜCKSPRACHE MIT DEM SUPPORT ODER DURCH DEN SUPPORT AKTIVIERT WERDEN, DA VIELE EINSTELLUNGEN IM HINTERGRUND GEMACHT WERDEN MÜSSEN!

Nachdem alle Punkte von Schritt 1 und 2 [ EFSTA Anmeldung ] erledigt sind, kann mit der Aktivierung der EFSTA-Funktion in BONit FlexX begonnen werden:

1. Stellen Sie zuerst sicher, dass der EFSTA Dienst läuft [Installationsanleitung] und dass Sie mindestens die BONit FlexX Version vom xx.xx.2017 installiert haben.

2. Rufen Sie im Backoffice im Menü "Bewegungsdaten" den Punkt "EFSTA technische Sicherheitseinrichtung" auf. Geben als ersters die IP-Adresse des Registers an oder wenn die Signaturkarte lokal installiert ist "127.0.0.1". Mit einem Klick auf "EFR Register prüfen" können Sie die Funktion und die Erreichbarkeit des Registers überprüfen. Ein Klick auf den blauen Webservice-Link öffnet den Webservice im Browser wo man ggf. noch weiter konfigurieren muss.

3. Vergeben Sie eine eindeutige Kassenkennung. Diese muss auf jeder Kasse des Unternehmens eindeutig und nur einmal vergeben sein. Es kann eine einfache Nummer oder auch eine Zeichenkombination sein (z.B. K1F2700).

4. BEI BONIT FLEXX NICHT ERFORDERLICH!!!
Klicken Sie auf "Test QR-Code" und warten Sie ein paar Sekunden. Es wird ein Test-QR-Code angezeigt oder eine Fehlermeldung, dass die QR-Code Komponente noch nicht installiert ist. Hier finden Sie die Anleitung und die Dateien zur Installation der QR-Code-Komponente: [QR-Code Komponente] . Fahren Sie erst mit den nächsten Schritten fort, wenn die QR-Code Komponente installiert ist und funktioniert.


5. Führen Sie mit der Taste "Nonfiscal Testsignatur durchführen" einen Test durch.

Somit ist die EFSTA-Konfiguration abgeschlossen. Wenn im EFR-Register laut separater Anleitung alle Vorarbeiten erledigt wurden kann ein Startbeleg (Nullbon) erstellt werden.



Die Größe des QR-Codes für Rechnungen und Berichte kann beliebig gewählt werden. Die kleinste Einstellung ist u.U. nicht bei allen Druckermodellen lesbar. Wählen Sie dann die nächstgrößere Einstellung. Am Startbeleg/Monatsbeleg/Jahresbeleg wird immer ein großer QR-Code angedruckt.

Sobald EFSTA aktiv ist, erscheint im Startbildschirm das Signaturkarten-Symbol:



Wurde auch das Checkfeld "EFSTA Statusfenster anzeigen (debug-Modus)" aktiviert, dann erscheint bei jeder Register-Transaktion das Debug-Fenster. Dies ist zum Betrieb nicht erforderlich und kann im Regelfall nach erfolgreicher erster Signatur deaktiviert werden.



Wird eine Rechnung mit aktivierter EFSTA Sicherheitseinrichtung erstellt, jedoch kein Cardreader oder keine Signaturkarte gefunden, dann sieht die Rechnung so aus ("Sicherheitseinrichtung ausgefallen"):



Eine erfolgreiche Signatur sieht so aus:



Am Tagesabschluss und am Periodenabschluss (welche beide am Rechner mit dem installierten EFR durchgeführt werden müssen), werden zu Kontrollzwecken einige EFSTA-Parameter angedruckt. Der QR-Code kann gleich als Nullbeleg/Monatsendbeleg/Jahresendbeleg verwendet werden, wenn Tages- und Monatsabschluss immer unmittelbar nach der Tagesschicht gemacht werden.



Um sicher zu sein, dass die Signatureinheit nach dem Programmstart auch zur Verfügung steht, kann die Option "Testsignatur bei jedem Programmstart" aktiviert werden. Diese führt bei jedem Programmstart eine Testsignatur mit 0,00 durch. Es erscheint folgender Hinweis, falls die Signatur fehlgeschlagen ist:



Die beiden Optionen USBRC und AUT bitte nur bei Bedarf und nur nach Anweisung des Servicetechnikers oder Supports aktivieren.

Mit dem Button "Admin-Sperre" kann man die EFSTA-Konfiguration sperren. Dies sollte nur der Servicetechniker machen, da nur dem Servicetechniker der Entsperrcode bekannt ist. Für das Entsperren und den nötigen Technikereinsatz könnten Kosten entstehen, verwenden Sie diese Funktion daher nicht selbst.

ACHTUNG: DIE HIER BESCHRIEBENEN FUNKTIONEN SOLLTEN ERST NACH RÜCKSPRACHE MIT DEM SUPPORT ODER DURCH DEN SUPPORT AKTIVIERT WERDEN, DA VIELE EINSTELLUNGEN IM HINTERGRUND GEMACHT WERDEN MÜSSEN!




Zurück zur Übersicht | Seite drucken