LÖSUNGEN FÜR DIENSTLEISTER - HANDEL - GASTRONOMIE
bonit.at Software OG, Hans-Grünseis-Gasse 3, 2700 Wiener Neustadt

Handbücher

Wählen Sie Ihr Handbuch >>
Volltext-Suche in FLEXX:

Bei bonit.at Software können Sie die Handbücher zu allen Produkten bereits vor dem Kauf einsehen und kaufen somit nicht die sprichwörtliche "Katze im Sack".

3.21. Automatisches Anlegen der Touchscreen-Tasten und Menüstrukturen
Zurück zur Übersicht | Seite drucken



Bei der Gestaltung einer Software ist es immer eine Gratwanderung zwischen einfacher Bedienung und vielen individuellen Funktionen. Idealerweise vereint eine Software beides. Das haben wir in den meisten Funktionen in BONit FlexX auch geschafft. Lediglich die Funktion zur Konfiguration der Touchoberfläche scheint für viele Kunden zu viele Funktionen zu haben - und dadurch etwas kompliziert erscheinen.

Deswegen haben wir eine 1-Knopf-Lösung entwickelt, welche eine Touchscreen-Oberfläche automatisch aus den Informationen (Artikel+Artikelgruppen) generiert. Sie brauchen nur Ihre Artikelgruppen zu definieren und Ihre Artikel anzulegen. Danach betätigt man einmalig die Funktion "automatisch befüllen" im Punkt "FlexX Touchtasten Kasse" und schon haben Sie eine benutzbare Oberfläche. Selbstverständlich können Sie diese Oberfläche nachträglich individuell anpassen und ändern.







Je nach Anzahl der Artikelgruppen wird die Menüstruktur im oberen Bereich oder im rechten Bereich erstellt. Bis 8 Artikelgruppen wird die Menüführung im oberen Bereich generiert und ab 9 Artikelgruppen im rechten Bereich.



Sobald die Menüführung im rechten Bereich liegt, werden oben 3 nützliche Funktionstasten eingefügt.



Der untere Startbereich (also die Ebene 3, welche automatisch erscheint wenn man eine Buchung öffnet), kann mit den meistverwendeten Artikel befüllt werden.

Diese Funktion ist so konzipiert, dass bei der Erstellung der Sprungtasten auch die Rasterung der Bildschirmtasten und die Anzahl der Artikel berücksichtigt wird. Gibt es in einer Artikelgruppe mehr Artikel als auf den Bildschirm passen, dann werden dafür zwei oder mehrere Sprungtasten angelegt. Zusätzlich erscheint rechts unten eine Taste um "weiterzublättern".

Erscheint Ihnen das automatische Anlegen der Touchscreen-Tasten und Menüstrukturen zu simpel und zu unflexibel, dann beachten Sie bitte das Kapitel 3.11. Dort findet man die Anleitung wie man alle Funktionen der Touchscreen-Tasten-Konfiguration optimal und individuell einsetzt.




Zurück zur Übersicht | Seite drucken