LÖSUNGEN FÜR DIENSTLEISTER - HANDEL - GASTRONOMIE
bonit.at Software OG, Hans-Grünseis-Gasse 3, 2700 Wiener Neustadt

Handbücher

Wählen Sie Ihr Handbuch >>

Volltext-Suche im Online Handbuch von FLEXX:

1.2. Überblick Gastrokassen-Modus
Zurück zur Übersicht | Seite drucken



BONit FlexX wurde für eine vielzahl von Betriebstypen konzipiert und kann in Handelsbetrieben (z.B. Textil, Lebensmittel) oder in Gastronomiebetrieben (z.B. Restaurants, Imbiss) und auch in Mischbetrieben (Bäckerei mit Cafe) verwendet werden. Je nach Anforderung kann man den Betriebsmodus der Kasse individuell anpassen.

Zwischen Gastronomiemodus und Handelsmodus können Sie im Backoffice > "Handelskasse / Gastronomiekasse" umschalten. Details siehe Kapitel 3.2 .

Der Startbildschirm im Gastronomiemodus sieht so aus:



Im Gastronomiemodus haben Sie die Möglichkeit bis zu 2000 Tische gleichzeitig zu bedienen und die Funktionen sind für die Anforderungen in der Gastronomie zielgruppengerecht aktiviert.

Grundlegender Ablauf im Gastronomiekassenmodus:

1. Anmeldung als Benutzer

Die Anmeldung ist mittels Tastaturcode, Kellnerschloss oder Fingerprint-Reader möglich. Alternativ kann man auch "immer automatisch angemeldet" in der Rechteverwaltung konfigurieren oder Schnelltasten zur Benutzeranmeldung am Bildschirm hinterlegen.

2. Tischauswahl

Es stehen insgesam 5 grafische Tischpläne, ein numerischer Tischplan und eine manuelle Tischnummerneingabe zur Verfügung. Bis zu 2000 Tische mit jeweils bis zu 11 Untertische (z.B. Tisch 1.1, 1.2 ...) sind möglich.

3. Bonieren und weitere Aufgabe

Hierbei gibt es keinen Unterschied zum Handelskassenmodus - die Oberfläche kann individuell gestaltet werden und auch in der Gastronomie könnte man Funktionen aus dem Handel verwenden, falls das einmal notwendig sein sollte.




Zurück zur Übersicht | Seite drucken