Handbücher - bonit.at Software

Hier finden Sie Handbücher zu allen bonit.at Software Produkten.

Sie haben Fragen? 0043 2622 33144

Handbücher:

Nutzen Sie die Volltextsuche oder navigieren Sie durch die einzelnen Kapitel

2.4. Lizenzierung, Lizenzverlängerung und Kopierschutz
Zurück zur Übersicht | Seite drucken



Das USB-Lizenzmodul, welches für den Betrieb erforderlich ist, erhalten Sie beim Kauf Ihrer Softwarenutzungslizenz. Sobald Sie das USB-Lizenzmodul anstecken und über BONit FlexX Ihre dazupassende Seriennummer eingeben, beginnt die Nutzungsdauer Ihrer Softwarelizenz.



Diese Art des Lizenzschutzes hat für Sie den Vorteil, dass Sie jederzeit die Software auf einem anderen Rechner installieren und verwenden können. Sie müssen dazu einfach nur das USB-Lizenzmodul an das entsprechende Gerät stecken.

Verlust des USB Lizenzmoduls bedeutet Verlust der Lizenz. Sichern Sie das USB Lizenzmodul daher gegen Diebstahl und Verlust.

Während der gesamten Nutzungsdauer ist unser Telefon- und Emailsupport und das regelmäßige Updateservice kostenlos enthalten. Alle Programmmodule sind innerhalb der Nutzungsdauer kostenfrei in BONit FlexX enthalten. Fernwartungseinsätze werden zu den aktuellen Konditionen berechnet (Preise gerne auf Anfrage).


Lizenzverlängerung:

BONit FlexX bezieht nach Ablauf der Nutzungsperiode die erworbene Verlängerung automatisch vom Lizenzserver (Bestellung unter Onlineshop). Dazu ist eine Internetverbindung beim Start und eine aktuelle Softwareversion erforderlich.

Lizenzverlängerungen werden nahtlos an den ausgelaufenen Nutzungszeitraum angeschlossen. Wir ermöglichen Ihnen zur Aufrechterhaltung des Kassenbetriebes eine Reservelaufzeit (Laufzeitvorschuß) von 30 Tagen. In dieser Reservelaufzeit ist normaler Kassenbetrieb möglich. Mobilgeräte können nur innerhalb der regulären Nutzungsdauer betrieben werden.



Endbenutzer-Lizenzvertrag / Nutzungsvereinabrung



WICHTIG - BITTE SORGFÄLTIG LESEN: Diese Nutzungsvereinbarung ist ein rechtsgültiger Vertrag zwischen Ihnen (entweder als natürlicher oder als juristischer Person) und bonit.at Software OG für die zeitlich limitierte Nutzung des BONit FlexX Softwareproduktes. Die Nutzungsdauer ergibt sich aus der Namensgebung des erworbenen Produkt selbst und eine Ergänzung oder ein Nachtrag zu diesem Vertrag liegt dem Produkt möglicherweise bei. INDEM SIE DAS PRODUKT INSTALLIEREN, KOPIEREN ODER ANDERWEITIG VERWENDEN, ERKLÄREN SIE SICH EINVERSTANDEN, DURCH DIE BESTIMMUNGEN DIESES VERTRAGES GEBUNDEN ZU SEIN. FALLS SIE SICH NICHT EINVERSTANDEN ERKLÄREN, DÜRFEN SIE DAS PRODUKT NICHT INSTALLIEREN ODER BENUTZEN; SIE KÖNNEN ES GEGEN VOLLE RÜCKERSTATTUNG DES KAUFPREISES DER STELLE ZURÜCKGEBEN, VON DER SIE ES ERHALTEN HABEN.

LIZENZGEWÄHRUNG. Unter der Voraussetzung, dass Sie alle Bestimmungen dieses Nutzungsvertrages einhalten, gewährt Ihnen bonit.at Software OG die folgenden Rechte:

1) Installation und Nutzung.
Sie sind berechtigt, eine Kopie des Produkts auf einem einzigen Computer, beispielsweise einer Arbeitsstation, einem Terminal oder einem anderen Gerät ("Arbeitsstationscomputer") zu installieren, zu benutzen, darauf zuzugreifen, anzuzeigen und auszuführen. Ein "Lizenzpaket" erlaubt es Ihnen, zusätzliche Kopien des Produkts bis zu der Anzahl an "Lizenzierten Kopien", die oben angegeben ist, zu installieren, darauf zuzugreifen, anzuzeigen und auszuführen.

2) Speicherung/Netzwerkverwendung.
Sie sind außerdem berechtigt, eine Kopie des Produkts auf einer Speichervorrichtung, wie z.B. einem Netzwerkserver, zu speichern oder zu installieren, die ausschließlich dazu verwendet wird, das Produkt über ein internes Netzwerk auf Ihren anderen Arbeitsstationscomputern zu installieren oder auszuführen. Sie sind jedoch verpflichtet, für das Produkt für jeden einzelnen Arbeitsstationscomputer, auf oder von dem das Produkt von der Speichervorrichtung aus installiert, verwendet oder darauf zugegriffen oder ausgeführt wird, eine zusätzliche Lizenz zu erwerben, die diesem Computer zugewiesen ist. Eine Lizenz für das Produkt darf nicht geteilt oder auf mehreren Arbeitsstationscomputern gleichzeitig verwendet werden.

3) Vorbehalt von Rechten.

bonit.at Software OG / Roland Berghöfer behält sich alle Ihnen in diesem Vertrag nicht ausdrücklich gewährten Rechte vor.

Allgemeine Lizenzbestimmungen

bonit.at Software OG
Roland Berghöfer (Urheber)
Hans-Grünseis-Gasse 3
2700 Wiener Neustadt, Austria, Telefon: +43 (0) 2622 33144
Internet: http://www.bonit.at Email : info@bonit.at

Stand: Dezember 2018

§ 1 Definition
"Vertragssoftware" sind die erworbenen Softwarenutzungslizenzen unter Einschluss von Daten, Datenträgern, USB-Lizenzmodul und Dokumentationen.

§ 2 Vertragsgegenstand
Der Lizenznehmer erwirbt eine Softwarenutzungslizenz für einen bestimmten Zeitraum in ihrer bei Abschluss des Vertrages aktuellen Version. Die Vertragssoftware wird im Objektcode zur Verfügung gestellt. Ein Anspruch des Lizenznehmers auf Lieferung des Quellcodes besteht nicht.

§ 3 Benutzung
Der Lizenznehmer erwirbt eine oder mehrere Einzelplatzlizenz/en. Jede Lizenz darf nur auf einem einzelnen Computer verwendet werden. Im Falle des Erwerbs von Mehrplatzlizenzen dürfen immer nur höchstens so viele Programminstallationen in Benutzung sein, wie Lizenzen erworben werden.

§ 4 Rückübersetzung und Programmänderungen
Die Rückübersetzungen des überlassenen Programmcodes in andere Codeformen (Recompilierung) sowie sonstige Arten der Rückerschließung der verschiedenen Herstellungsstufen der Vertragssoftware (Reverse-Engineering) sind ebenso wie Änderungen der Vertragssoftware unzulässig.

§ 5 Gewerbliche Schutz-, Warenzeichen- und Urheberrechte
Der Lizenznehmer erkennt an, dass die Vertragssoftware in all ihren Teilen urheberrechtlich schutzfähig und geschützt ist und alle Urheberrechte daran bonit.at Software OG, Roland Berghöfer oder dessen Lizenzgebern zustehen. Die auf den Datenträgern und den weiteren Unterlagen aufgebrachten Urheberrechtsvermerke dürfen vom Lizenznehmer nicht entfernt werden.

§ 6 Obhutpflicht
Der Lizenznehmer hat die Vertragssoftware gegen missbräuchliche Nutzung zu sichern.

§ 7 Haftung für Sachmängel
Absolute Vollständigkeit und Richtigkeit der Daten kann trotz äußerster Sorgfalt in der Zusammenstellung nicht garantiert werden. Nach dem Stand der Technik ist es nicht möglich, Software so zu erstellen, dass sie in allen Anwendungen und Kombinationen fehlerfrei arbeitet. Die Systemvoraussetzungen ergeben sich aus gesonderter Vereinbarung, subsidiär aus der Verpackung. bonit.at Software OG und Roland Berghöfer übernehmen keine Haftung dafür, dass die fachgerecht installierte Vertragssoftware die Programminstruktionen auf Ihrem Rechner ausführt.

§ 8 Installation, Einweisung und Softwarepflege
Installation, Einweisung, Support und Softwarepflege gehören nach diesem Vertrag nicht zum Leistungsumfang von bonit.at Software OG oder Roland Berghöfer. Wünscht der Lizenznehmer die Installation der Vertragssoftware, Einweisung seines Personals oder die laufende Softwarepflege, ist bonit.at Software OG oder Roland Berghöfer oder einer seiner Sub-Lizenznehmer bei beiderseitigem Einverständnis bereit, diese Leistungen nach deren hierfür jeweils geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gegen Rechnung zu erbringen.

§ 9 Kopierschutzmechanismen und Datenschutz
Bei der Installation des BONit FlexX Softwarepaketes müssen Sie eine Seriennummer eingeben und ein USB Lizenzmodul (Hardware-Kopierschutz) anschließen, um die Software als Vollversion verwenden zu können. Die Lizenzcodes und das USB Lizenzmodul erhalten Sie automatisch beim Erwerb der Lizenz. Zur Kontrolle der Lizenzverwendung sendet die BONit FlexX Kassensoftware bei aktiver Internetverbindung regelmäßig Lizenzinformationen an unsere Lizenzkontrolldatenbank. Diese Daten werden nur für interne Kontrollzwecke verwendet - nicht für Werbung oder für die Weitergabe an Dritte.

§ 10. Weitergabe von Lizenzen
Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, Nutzungslizenzen an Dritte weiterzugeben. Für offizielle Vertriebspartner ist der einmalige Weiterverkauf von Nutzungslizenzen erlaubt.

§ 11 Nutzungsdauer und Support
Die BONit FlexX Softwarelizenzen gibt es in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlicher Nutzungsdauer (z.B. 1-, 3- oder 5 Jahre Nutzungsdauer). Die Nutzungsdauer beginnt mit der erstmaligen Inbetriebnahme der Software. Verlust des USB Lizenzmodules bedeutet Verlust der Nutzungsberechtigung. Kurz vor Ablauf der Nutzungsdauer werden Sie mit entsprechenden Programm-Meldungen darauf hingewiesen Ihre Lizenznutzungsdauer zu verlängern. Nach Ablauf der Nutzungsdauer kann die Software nur noch im eingeschränkten Demomodus verwendet werden. Innerhalb der Nutzungsdauer der Lizenz gewähren wir kostenfreien Telefon- und Emailsupport innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo-Fr 9:30 - 18:00). Updates auf neuere Softwareversionen können Sie ebenfalls jederzeit kostenfrei machen. Diese Updates sind für einen ordnungsgemäßen Betrieb in regelmäßigen Abständen zwingend erforderlich.

§ 12 Allgemeine Bestimmungen
Es gilt österreichisches Recht, insbesondere die Sondervorschriften für Computerprogramme gemäß §§ 40 a bis e UrhG.




Zurück zur Übersicht | Seite drucken

Kontaktieren Sie uns jederzeit

Haben Sie Fragen, Anregungen oder möchten Sie Produkte bestellen, dann kontaktieren Sie uns einfach telefonisch, per Email oder über das untenstehende Kontaktformular.

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

bonit.at Software OG
Hans Grünseis-Gasse 3
2700 Wiener Neustadt, Österreich
T: 0043 2622 33144
E: info@bonit.at

Firmenbuchnummer: FN 329088 d
Firmenbuchgericht Wiener Neustadt
UID-Nummer: ATU65033000
EORI-Nummer: ATEOS1000007621
GS1 / GLN: 91 2004045 000 7
Datenschutzerklärung
Allgemeine Geschäftsbedingungen